Hafiz

Hafiz - Eine Sammlung persischer Gedichte
nebst
poetischer Zugaben
aus
verschiedenen Völkern und Ländern

von

Georg Friedrich Daumer

siehe auch: Muhammad Schams ad-Din (Hafiz)

Hafiz - Eine Sammlung persischer Gedichte nebst poetischer Zugaben aus verschiedenen Völkern und Ländern

Erste Auflage 1846, zweite Auflage 1956

Inhaltsverzeichnis

bullet Vorrede
bullet Als einst von deiner Schöne
bullet Prachtbediademte Herrscher
bullet Welch ein eignes Reich ist doch
bullet Die Freiheit ist ein Meer
bullet Was ist der Lenz?
bullet Es werde Licht!
bullet Durch der Sonne Strahl
bullet Ich preise Gott
bullet In's Grübchen deiner Wange
bullet Aufschwinge dich, o Wind
bullet Die schönen Haare flicht
bullet Wir zieren, ich und du
bullet Von deinem holden Lächeln
bullet Es reißen Sturmgewalten
bullet Mich in ein arm Gestiebe
bullet O wär' ich ein See
bullet Das Aethermeer, das nächtige
bullet Siehe, der arme Geselle
bullet Wenn der Ost durch deines Hauptes
bullet Gieb ihr, Ost, die Kunde meiner Leiden
bullet Schon häufig an der Pforte meines Herzens
bullet Die Flamme hier
bullet Es schmückt die Herrschaft hohe Throne nicht
bullet Für die böse Liebe
bullet Drinnen im Gemache
bullet Mein Weinen
bullet Sie, welche nicht an Liebe glauben
bullet Freue dich, o Seelenvogel
bullet So halt' ich es mit meiner Liebe
bullet Fort mit dem Ich und seiner Kraft
bullet Wo ist der Ort, an dem du weilst?
bullet Dein ohne Wank und Wandel
bullet Lieben, ohne Maaß entflammt
bullet Bitteres zu sagen, denkst du
bullet So steh'n wir, ich und meine Weide
bullet Nur darum ist mein Auge
bullet Ich möchte dir so gern die Seele geben
bullet Ich bin der Liebe Morgenflur
bullet Ich bin ein armes Lämpchen nur
bullet Wähne nicht, ich sei noch!
bullet Nichts ist dumpfer Gemüther
bullet Eine tröstlich holde Kunde
bullet Wie Melodie aus reiner Sphäre hör' ich
bullet Mit seinem Mohrenheer
bullet Ich will bis in die Sterne
bullet Wie bist du, meine Königin
bullet Es hält der Ost, der eitle, sich
bullet Mein süßer Schatz! Du bist zu gut
bullet Ich dachte dein in tiefer Nacht
bullet Wie glücklich ist der Morgenwind!
bullet Wehre nicht, o Lieb
bullet Ich höhne der Vernichtung
bullet Weißt du noch, mein süßes Herz
bullet Es kam ein Hauch von oben
bullet Der Schah von Ormus
bullet Dornen in den Weg geschleudert
bullet Zerrissen wird der Erde Bauch
bullet Ob feindselige Winde
bullet Es betet Hafis
bullet Selige Kunde tönt
bullet Es hauset der Gedanke
bullet Ich bin so fromm, ich bin so rein
bullet Zur Wüste grimmig ausgebrannt
bullet Viel bin ich umhergewandert
bullet Auf des Sidra heiligen Ästen
bullet Hingeworfen zum Gebete
bullet Ich roch der Liebe himmlisches Arom
bullet Kloster und Schenke
bullet Es sind die Wege Gottes wunderbar
bullet Was sprichst du mir vom Alkoran?
bullet Horch' hörst du nicht vom Himmel her
bullet Erschlagen ist Hafis
bullet Ungläubige macht und Gläubige dein Lockenhaar
bullet Ein doppelter Rubin ist mein Ruin
bullet Ihre Locke kräuselte
bullet Lockenstricke
bullet In der Anmuth Schule ging ich
bullet Lieblich in der Rosenzeit
bullet Lilie hat der Zungen Zehne
bullet Weh'n im Garten die Arome
bullet Eifersüchtig würden Töpfe
bullet Ach, wie süß
bullet Nicht, was hehr
bullet Nicht in meinem armen Hirne
bullet Ich wollt' erhabne Dinge melden
bullet Fern sei die Ros' und ihre Pracht!
bullet Wohl ist Hafis ein Schwätzer
bullet Wo nehm' ich Kunde vom Geliebten her
bullet Zu der Rose, zu dem Weine komm
bullet Stehl' ich mich aus der Moschee
bullet Nicht kirre mich
bullet Was willst du, daß ich bete?
bullet Bin ja nur ein armer Schwamm
bullet Ich mühte mich, ein Stein zu sein
bullet Was existiert in dieser Welt?
bullet Wohl hatt' ich eine schöne Zeit
bullet O wie süß ein Duft von oben
bullet Die Weisen mit ihrem sauern Rath
bullet Ich hatte gestern Skrupel
bullet Es bietet der Lenz
bullet Der tadellose, große Herr
bullet Wehe mir, mein Rosenkränzlein
bullet Für die Liebe sind geschaffen
bullet In des Geliebten Haare
bullet O harte Sterne
bullet Tief in Nacht und Dunkel
bullet Tief um Mitternacht
bullet Kommt, o kommt, betrübte Seelen
bullet Lern', o Schüler
bullet Führer auf dem Weg des Heils
bullet Ich habe mich dem Heil entschworen
bullet Hoher Geist
bullet Ein Simson ist mein Herze
bullet Es schmelzt mein Ach die Steine
bullet Zu gleichen einer Knospe dich
bullet Es ist die Liebe wunderlich
bullet Ach nur einmal deine Lippe
bullet Mein Morgensegen
bullet Bitter ist die Welt
bullet Ach, wie richtete, so klagt' ich
bullet Schön, wie Peris
bullet Vom Geschlechte der Ceder
bullet Nie wallte sie zur Schule
bullet Wie stimmst du mich zur Andacht
bullet Willst du mit einem Male
bullet Streuet' ich die Perlen
bullet Wüthewind
bullet Den Mundrubin, der mich berücket
bullet Komm, komm, o du, der Anmut
bullet Was meines Herzens Pochen
bullet Sollte mich in plötzlichem Ruin
bullet Nicht mit trister Miene
bullet Enthalte dich der Nüchternheit
bullet Das Kloster hat ...
bullet Zechen will ich Glas auf Glas
bullet Frage nicht: Welch einen Nutz
bullet Wüßte der Verstand, wie selig
bullet Ein Wohlerfahrner
bullet Wein, o Schenke
bullet Bringe mir den Stein der Weisen
bullet Den Pokal her
bullet Als Fackel
bullet O Düsterniß
bullet Es flucht Hafis den Wasserfluthen
bullet Im Begriff, zu reisen
bullet Wenn Alles, Alles ewig vorbedacht
bullet So viele Jahre
bullet Jetzt gilt es
bullet Wie steht's auf eurem Markte
bullet Der jüngste Tag bricht an
bullet Du spiele mir den Alten nicht
bullet Es ist ein Stern vom erhabenen Himmel gefallen
bullet Ich trübte mir die Seele
bullet Sieh, es ist Messiashauch
bullet Ein Geheimniß sei entdeckt
bullet Schon beschloß ich, mit der Tugend
bullet Meine Verse hab' ich immer
bullet Still zu deinem Buche greifst du
bullet Hört, Freunde, die Sage von Rosen
bullet Selbst Ketzer ärgern sich
bullet Ungesäumt erlösche mir
bullet Mir einen Satz
bullet Und will's der Mönch verdammen
bullet Viel Bitteres gesprochen
bullet Immerhin, so viel sie mag
bullet Wonach Hafis verlanget
bullet Kehr' ich einmal aus der Erde
bullet Die Schuld
bullet Sachte, sachte
bullet Und will mich auch die ganze Welt verhindern
bullet Gerne dien' ich dem Verliebten
bullet Des Feuers werth
bullet Nimm dir ein Exempel an den Rosen
bullet Von unbändigem Hader
bullet Wasser und Wogenschwall
bullet Nie, Hafis, du lieblicher Papagei
bullet Siehe, sieh, die Tulpenstengel
bullet Bezähme die Begier
bullet Wißt, daß ich alle Fesseln der Geduld
bullet Hinweggeworfen
bullet Nicht düstre
bullet Die fromme Taub
bullet Nicht, o Freund
bullet Eben kam mir ein ächter Bußgedanke
bullet Wenn einer mäßig trinket
bullet Was du forderst, es gescheh'!
bullet Durstig sind wir
bullet Was Hafisen in der Welt
bullet Es dünket dir
bullet Es gab um einen Apfel einst
bullet Hafis ist einer von den Heuchlern
bullet Ach, wie schön
bullet Laßt, Freunde, das Superne
bullet Fort, himmlische Wonn'
bullet 

© seit 2006 - m-haditec GmbH - info@eslam.de